VerwaltungsgemeinschaftEbelsbach
Volltextsuche

Stromkreis Eltmann-Redwitz wird wegen drohender Gasmangellage optimiert (Höherauslastung)

28.11.2022

Aufgrund der aktuellen Situation und der - speziell in den Wintermonaten - zu erwartenden Gasmangellage, wurden wir als Übertragungsnetzbetreiber vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) aufgefordert, die wichtigsten Stromkreisverbindungen unseres Höchstspannungsnetzes temporär und zeitnah höher auszulasten.

Dies betrifft im Raum Ebelsbach folgende Stromkreise:

• Stromkreis Eltmann-Redwitz 428 geplante Stromerhöhung von derzeit 3.216 A auf max. 4.000 A

• Stromkreis Oberhaid-Redwitz 435 geplante Stromerhöhung von derzeit 3.220 A auf max. 4.000 A

Diese Information ist vorallem für betroffene Unternehmen wie z. B. Wasserwerke oder Gas- und Fernwärmebetreiber wichtig!

Da die Betriebsoptimierung höhere Betriebsströme und damit höhere magnetische Felder bewirkt werden betroffene Infrastrukturbetreiber in dieser Krisenlage gemäß § 49b Abs. 3 und 5 EnWG gebeten, diese höhere Beeinflussung temporär zu dulden.

Mit diesem Schreiben bitten wir die Betreiber gemäß § 49b Abs. 3 EnWG wegen der Höherauslastung alle erforderlichen Schutz- und Sicherungsmaßnahmen im Verantwortungsbereich Ihrer Anlage bzw. Netzes zu ergreifen und diese bis zum 01.01.2023 umzusetzen und uns umgehend mitzuteilen.

Kontakt per E-Mail: fremdnetzinformation@tennet.eu.

Die temporäre Höherauslastung wird voraussichtlich über die Dauer der in Kraft getretenen Verordnung zur befristeten Ausweitung des Stromerzeugungsangebots durch Anlagen aus der Netzreserve (Stromangebotsausweitungsverordnung – StaaV) und damit nach jetziger Gesetzeslage bis 31. März 2024 umgesetzt.

Mit freundlichen Grüßen
TenneT TSO GmbH