Breitbrunn
Volltextsuche

Paßmühle links des Baches

Der Name „Bastelmühle" , wie sie im 19. Jahrhundert genannt wurde, kommt nicht von „Paß", sondern wahrscheinlich von der dialektmäßigen Aussprache des Namens „Sebastian" als „Bastei". Vorher hieß sie Steigersmühle, zurückgehend auf eine Besitzerfamilie Steiger, die in Neubrunn und der Mühle im Jahre 1598 gesichert ist.

Nach alter Tradition gehörte die Mühle und das Wohnhaus rechts des Baches sowie der dort stehende schöne Bildstock zu Neubrunn und der Hof links des Baches zu Breitbrunn. So wird dieser Hof auch bei der Gemeindebildung von Breitbrunn 1814/18 und wiederum 1864 dort genannt.


Quelle: „Breitbrunn 875 Jahre" von Norbert Kandler



zurück